Kürschnermeister Friedrich-Wilhelm Lang III.

Meine Wiege stand in der Werkstatt von meinem Großvater. Nach 8 Jahren Grundschule ging ich noch 1 Jahr auf eine kaufmännische Schule. Danach direkt in die Lehre bei meinem Vater.

Nach 1 1/2 Jahre Lehre wechselte ich zu einem Pelz Konfektionsbetrieb und beendete dort meine Lehre. Ich hatte mich verpflichtet 1 Jahr länger zu bleiben. Danach arbeitete ich 1 Jahr in einer Edelpelz Firma in Berlin als Geselle. Dort habe ich viel über hochwertige Pelze und Verarbeitungsmethoden gelernt. In Ludwigshafen habe ich dann noch 2 1/2 Jahre gearbeitet und zwischen durch die Vorbereitungskurse für die Meisterprüfung absolviert. 1/2 Jahr vor der Meisterprüfung habe ich mein Wissen in der Nerzverarbeitung in Wiesbaden vertiefen können. Nach der Meisterprüfung 1975 ging ich zurück in den elterlichen Betrieb.

1980 Hut- und Pelzhaus Lang in Kaiserslautern Eisenbahnstr. 14-16

1980 nach dem Umbau mit eigener Pelzabteilung kam dieser Zeitungsartikel.

2009 Zeitungsartikel in der Rheinpfalz "Lauter alte Lauterer".
2009 kam in der Rheinpfalz eine Serie „Lauter alte Lauterer“ bei der wir interviewt wurden.