Pelzdecke aus einem alten schwarzen Persianer Mantel

Schwarze Persianer Pelzdecke
Schwarze Persianer Pelzdecke

Ein alter schwarzer Persianer Mantel von 1965 wurde noch einmal verlängert und als er aus der Mode kam, landete er im Schrank. Jetzt nach der Umarbeitung wird er täglich als Pelzdecke genutzt.

Schwarzer Persianer Mantel

Schwarzer Persianer Mantel

Ein eingeschnittener und spiegel gleich versetzter, taillierter schwarzer Persianer Mantel. Das Modell ist von 1965.

Schwarzer Persianer Mantel laut Etikett von Kürschnermeister Robert Nachtigall.

Etikett im Persianer Mantel

Der Mantel wurde von Kürschnermeister Robert Nachtigall in Friedberg Hessen in der Hanauer Str. 12 gearbeitet.

Der zerlegte Persianer Mantel von Haarseite

Der Mantel wird in seine sämtlichen Einzelteile zerlegt. Hier ist der Rumpf von der Haarseite.

Der Rumpf von der Lederseite.

Hier kann man das Einschneiden der Felle zu einem Streifen sehen. Die Streifen links und rechts von dem ganzfelligen Streifen in der Rückenmitte werden in der Hälfte gezackt und spiegel gleich an die Rückenmitte angenäht. Deutlich ist zu erkennen, dass der Mantel im unteren Bereich verlängert wurde.
Da der Rumpf ein Trapez ist, wird er zur Umarbeitung zur Decke quer in gleich breiten Streifen geschnitten und dann zu einem Rechteck wieder zusammen genäht.

Das Futter der Pelzdecke

Für das Futter verwenden wir einen strapazierfähigen, unempfindlichen, leichten Feincord.

Galerie

Beim Persianer wachsen die Haare wie bei jedem Tier in Richtung Pumpf. Im Laufe der Zeit drehen die Locken sich Richtung Kopf zu. Deshalb wird der Persianer gestürzt gearbeitet, damit das Licht reflektiert wird, dadurch bekommt der Persianer seinen Glanz.
Die Pelzdecke wurde in 4 verschiedenen Richtung aufgenommen.

Weitere Pelzdecken

Leistungen