Pelzdecke Black Cross Nerz

Ein Black Cross Nerz Mantel wurde mit Leder diagonal galloniert. Er wurde eine lange Zeit getragen und hing dann nur im Schrank. Jetzt wurde er zu einer interessanten Pelzdecke umgearbeitet. Jetzt liegt auf der Couch und hängt nie mehr im Schrank.

Black Cross ist normal weiß mit einem schwarzen Kreuz. Weil aber der weiße Anteil in der Sonne schnell gelb wird, hat man den Mantel beige gefärbt. Bei einer Umarbeitung war nicht genügend Material vorhanden. Also hat man schmale Lederstreifen zwischen die Nerz Streifen gesetzt.

Hier sieht man die Fellstreifen mit der Ledergallonen und Fellstreifen ohne Gallonen. Zur Fixierung des Leders hat man Fixierstoff aufgebügelt. Normal wird der Pikierstoff aufgenäht damit das Leder nicht so steif wird.

In einer guten Kürschnerei werden die Ecken am Umbug unter das Futter genäht, damit man bei Änderungen sie wieder einnähen kann.

Für meine 28 Quadrate, die ich für meine Decke brauchte, musste ich die nicht gallonierten Streifen heraustrennen.

Nach dem die Streifen entfernt wurden die gallonierten Teile wieder zusammen genäht.

Auf der Haarseite sieht man nur schmale Striche im Fell aber keine Ledergallonen.

Die gallonierten Flächen wurden in 28 Quadrate geschnitten und die ganzfelligen Streifen in schmale Streifen geschnitten und zwischen die Quadrate genäht.

Nach Zwecken (Aufspannen) werden am Rand und in einem Gitter Bändelbänder aufgebracht, das erhöht die Stabilität, damit sich die Decke beim Darauf sitzen nicht auszieht.

Fotogalerie: Bilder zum Vergrößern anklicken.