Pelzdecken

Pelzdecken sind kuschelig und werden von Jung und Alt geliebt. Sie sind unempfindlich und selbstreinigend, temperaturausgleichend, wärmend und kühlen.

Pelzdecken aus echtem Fell sind:

  • natürlich: natürliche Felle sind hautfreundlich und unbedenklich auf der Haut.
  • schmeichelnd: der Pelz streichelt auf der nackten Haut.
  • weich: die Haare und das dünne Leder fühlen sich weich an.
  • angenehm: die Haare fühlen sich gut an und geben ein schönes Gefühl zurück.
  • wärmend: unter der Pelzdecke kommt man nicht ins Schwitzen, da das Leder die Feuchtigkeit aufnimmt und durch das Kapillarsystem an die Haare weiter gibt. Dort verdunstet die Feuchtigkeit an einer riesengroßen Fläche. Kalte Luft kann nicht eindringen, dadurch bleibt die von ihnen erzeugte Wärme erhalten.
  • Temperatur ausgleichend: liegt man auf der Pelzdecke bleibt unter dem Körper immer ein Luftpolster, das die Temperatur ausgleicht.
  • selbstreinigend: an den Haaren haftet kaum etwas. Sollte wirklich was passieren, dann kann man es mit einem leicht feuchten Lappen in Haarrichtung entfernen
  • nachhaltig: abgenutzte Stellen, Löcher, oder Risse können unsichtbar entfernt werden.
  • langlebig: Ein Pelz hat eine Lebensdauer von 30 bis 60 Jahren und ist somit von mehreren Generationen verwendbar.
  • recycelbar: alte, gebrauchte Pelze können zu einer wunderbaren, schönen, wertvollen und edlen Pelzdecke umgearbeitet werden.
  • Mehrgeneration: Pelzdecken werden von Jung und Alt geliebt und können von mehreren Generationen genutzt werden und sind eine schöne bleibende Erinnerung.